19. September, 2016

Wandverkleidung im Aura Restaurant Zürich

Im Zuge des Gesamtumbaus der ehemaligen Börse in Zürich wurde u.a. ein neues Restaurant geplant. Das Aura ist ein Grill-Restaurant mit offener Küche und innovativen Spezialitäten. Die verantwortliche Innenarchitektin kam mit ihren Ideen und Vorstellungen bezüglich Restaurantkonzept zu uns. Wir durften bereits einige Male zusammen arbeiten. Erst kürzlich haben wir ein Chalet im Berner Oberland gemeinsam realisiert. Somit waren wir mit ihrem Stil und Geschmack bereits bestens vertraut. Naturstein und Holz waren auch hier die favorisierten Materialien, wenn auch in einer neuen Form.

Die gespaltenen Krustenplatten für die Wandverkleidung werden im Werk als
Die Stone Natursteinspezialisten montieren die Wandverkleidung vor Ort gemäss Bemusterung.
Bei der Wandverkleidung wurde ein Naturstein gewählt, welcher warme Brauntöne mit einem eher kühleren Grauton verbindet.
Die Barverkleidung wurde im selben Naturstein wie die Wandverkleidung ausgeführt.
Der Hellas Quarzit wurde nicht nur für die Wandverkleidung verwendet, sondern verkleidet auch die Empfangstrese beim Eingang.
Mehrere Hellas Quarzit Platten bilden die Empfangstrese und verleihen ihr denselben Charakter wie der im Wandverkleidung im Hintergrund.
Auch bei der Treppe, die zum Weinkeller runter füht, wurde für die Wandverkleidung Hellas Quarzit gwählt.
Wenn man die Treppe hinauf steigt, hat man einen direkten Blick auf die Naturstein Wandverkleidung.
Die grossformatige bruchrohe Wandverkleidung neben der Treppe zieht die Blicke auf sich.
Die Wandverkleidung im Vorraum zum Weinkeller ist mit brochrohen Hellas Quarzit Platten ausgeführt.

Die Wandverkleidung sollte dem Restaurant einen ursprünglichen Charakter verleihen, authentisch sein und die schnelllebige Energie der Stadt erden. Sie sollte eine Lebendigkeit ausstrahlen und so den Stil der kulinarischen Lifestyle Oase unterstreichen – frische Zutaten aus der Natur.

Für die Wandverkleidung war ein möglichst naturbelassener Stein, der auch für Bar und Korpus verwendet werden konnte, vorgesehen. Die Wandverkleidung sollte farblich zu dem in Brauntönen gewählten Mobiliar passen. Die Wahl für fiel daher auf Hellas Quarzit, ein grauer Stein, welcher jedoch auch braune und beige Farbpigmente aufweist. Der Stein macht somit die Verbindung zwischen den warmen Farben der Holzelemente und den Accessoires in kühlen und warmen Farbtönen.

Die Wandverkleidung durfte und sollte wirken. Diese sollte nicht glatt und poliert sein. Mit dem gewählten Stein haben wir der Innenarchitektin mögliche Varianten zu Bearbeitung und Verlegart aufgezeigt. Eine davon war die bruchrohe Bearbeitung, verlegt im Grossformat wie ein Patchwork, welche ihr auf Anhieb gefiel.

Nachdem wir die entsprechenden Rohplatten bei uns im Werk hatten, erstellten wir ein Muster. Wir legten die bruchroh bearbeiteten Krustenplatten bei uns im Werk auf dem Boden als mögliches Patchwork aus. Die Wirkung entsprach den Vorstellungen der Innenarchitektin. Sie gab die Bemusterung frei und wir konnten mit der Produktion der Wandverkleidung bei uns im Werk beginnen. Bald darauf folgte die Verlegung der Platten im Restaurant Aura am Paradeplatz in Zürich.

Wandverkleidung, Bar und freistehender Korpus: Hellas Quarzit, bruchroh, im Grossformat, polygonal ab Krustenplatten verlegt

Spezielles:
Wandverkleidung als Patchwork Entwurf Stone